Halle 6, Dachauer Straße 112 80636 München
19. - 22. Juli 2019
contact@identities-zip.com

Projekte

Abschlussausstellung Kunst und Multimedia 2019

Leonie Brill

(IN)VISIBLE

Imagination, Erinnerung, Veränderung – mit diesen tief in der Psyche verankerten Teilen der Identität beschäftigt sich Leonie Brills Animationsprojekt (IN)VISIBLE.
Die Handlung des animierten Kurzfilms dreht sich um einen Lehrer, der in seinem eintönigen Alltag plötzlich seinen imaginären Kindheitsfreund wiedertrifft. Eine Begegnung, die für alle Außenstehenden unsichtbar ist. Für diese Herausforderung des Phänomens, die auch in der Realität von Bedeutung ist, findet das Projekt eine Analogie: Entweder die Zuschauer sehen die imaginären Freunde visualisiert als physische Wesen, oder sie werden damit konfrontiert, dass Gefährten unsichtbar bleiben. Damit hinterfragt das Projekt: Braucht der Zuschauer eine Visualisierung der imaginären Freunde, um eine empathische Erfahrung zu machen?
(IN)VISBLE versucht nicht nur grundlegende Informationen über das Phänomen der imaginären Freunde selbst zu vermitteln, sondern auch einen Perspektivwechsel für den Betrachter zu erschaffen, der sich mit dem Aufeinandertreffen verschiedener Realitäten auseinandersetzen muss.